Herzlich Willkommen bei Nuad.ch

Thai-Massage: Entspannen mit langer Tradition


Die Thai-Massage (Nuad) führt zur tiefen Entspannung, wo Ruhe einkehrt, Regeneration und Heilung möglich werden. Unterstützend wirkt das bewusste Einlassen auf eine tiefe Atmung während der Behandlung. Gezielte Arbeit mit der Wirbelssäule; Sitz vieler Energieblockaden, Dehnübungen und Überkreuzbewegungen steigern den Energiefluss sowie die Koordination der Gehirnhälften. Die Behandlung fördert die Durchblutung der inneren Organe sowie die Lymphflussaktivität und damit den Entgiftungsprozess im Körper. Durch den gesteigerten Energiefluss in den Meridianen & im Körper kommen Körper, Seele und Geist allmählich wieder ins Gleichgewicht. Doch wer sich in die Hände eines Thai-Masseurs begibt, sollte keine Angst vor wohldosierten «Verrenkungen» haben.

Die Thaimassage hilft bei allen leichten Alltagsbeschwerden sofort, gründlich und nebenwirkungsfrei. Hektik, chronische Zeitnot, beruflicher Stress, Daueranspannung, ständige Reiz- und Informationsüberflutung, familiäre Belastungen sowie mangelnde Aufmerksamkeit für die eigene Gesundheit machen Erholung und Regeneration zu den sehnlichsten Bedürfnissen unserer Zeit. Hierin liegt die grosse Bedeutung der Thaimassage. Als präventive Massnahme, als Wohlfühlmassage oder als Regenerationsquelle bei allgemeinen körperlichen, seelischen und geistigen Erschöpfungszuständen.

Behandlung, Ziel und Wirkung der Thaimassage


Durch die dynamische Bearbeitung der Energielinien und -zentren sowie des Bewegungsapparates mittels raumschaffenden Dehnpraktiken werden allgemeine Regenerationsprozesse stimmuliert & aktiviert, akute Verspannungen der Muskulatur gelöst und das Immunssystem gestärkt. Neben der präventiven Ausrichtung kann sich durch den gelockerten Bewegungsapparat, und dem vermehrten Energiefluss ein steigendes und anhaltendes Wohlbefinden im Körper einstellen. Diese Ziele der Thai-Massage kosten jedoch ganzen Körpereinsatz des/der Masseurs/in. 
Der/die Masseur/in presst und knetet mit Daumen, Fingern, Handflächen, Ellenbogen, Unterarmen und Füßen dieEnergiepunkte entlang der Meridiane am ganzen Körper. Die Handgriffe sind gerade bei Verspannungen nicht immer ganz schmerzfrei, führen aber sicher zu einer Lockerung verspannter Körperpartien. Die Dosierung wird jeweils mit dem/der Behandelten während der Behandlung abgestimmt. Neben dem Kneten und Pressen der Energiepunkte gehören Dehnungsübungen zur Thai-Massage. 
Der/die Behandelte wird dafür vom/von der Masseur/in in Dehnpositionen gebracht und gefühlvoll von einer Haltung zur Nächsten bewegt. Die Behandlung findet auf einer bequemen Bodenmatte in einem freundlichen  und vertrauensvollen Ambiente statt. Der/die Massierte ist dabei leicht und bequem bekleidet.